Instagram header

LIFE Tipps für Männer

Tinder Tipps für Männer

22. März 2020
Tinder Tipps für Männer

Ein Tinder-Paar ist wie eine klimatisierte U-bahn im Sommer. Man weiß, dass sie existieren, aber niemand hat je eines im echten Leben gesehen. Dennoch ist Tinder eine der erfolgreichsten und beliebtesten Dating-Plattformen, die es auf der Welt gibt. Und überhaupt leben wir ja schließlich schon im 21. Jahrhundert. Da kann man auch ganz ohne Vorurteile die Mutter seiner Kinder auf dem Online-Marktplatz für Geschlechter kennenlernen!

In der heutigen Zeit ist es relativ schwierig, einen neuen Partner (oder auch neue Freunde) offline kennenzulernen. Meistens bleibt man nämlich nur in seinem eigenen Freundeskreis, wechselt seine Lieblingsbar eher selten oder schottet sich komplett von der Außenwelt ab. Da muss man schon einige Register ziehen und auch aus seiner eigenen Komfortzone ausbrechen, um eine Frau auf der Straße, in der U-Bahn oder in der Bar einfach so anzusprechen. Man(n) weiß ja schließlich nicht ob Frau auch Interesse hat und das Risiko, einen Korb zu bekommen, ist halt doch nicht so klein.

Tinder hingegen ist einfach. Einfach oberflächlich, aber dennoch einfach. Man swiped, hat ein Match, schreibt ein bisschen und verabredet sich oder auch nicht. Kein Schnickschnack, sondern einfach nur Unterhaltung und vielleicht auch mehr. Das Beste dabei ist, dass Man(n) bei einem Match auch gleich Bescheid weiß, dass die Person ihn auch gut findet. Zumindest optisch. Alles weitere ist dann Charaktersache.

Tipps für dein Tinderprofil

Das A und O bei Tinder ist der erste Eindruck. Dieser bestimmt, ob du nach rechts (gut) oder doch nach links (schlecht) geswiped wirst. Diese Entscheidung wird meist in ein paar Millisekunden getroffen, also musst du schon in dieser Zeit voll überzeugen. Dies schaffst du aber nur mit der richtigen Auswahl an Bildern in Kombination mit deiner Tinder-Bio (Beschreibung von dir).

Tinder-Bilder

Bei Tinder gibt es Bilder, die gut funktionieren und Bilder, die gar nicht gut funktionieren. Dazwischen gibt es nichts. Keine Grauzone, keine Ausnahmen und auch kein Vielleicht.

Bilder, die immer gehen: Bilder mit Tieren, Bilder von deinem Hobby, Bilder beim Trinken (kein Rauschbild!), Gruppenfotos (eines reicht, aber nur in Kombination mit den davor erwähnten Bildern), Bilder auf denen du ausgelassen lachst oder auch ein Bild, welches du mit deiner Tinder-Bio abgleichst.

Bilder, die nicht gehen: Bilder von irgendwas außer von dir, extreme Rauschbilder, Memes (sind zwar cool, aber für Memes ist man nicht auf Tinder), Oben-ohne-Spiegelselfie im Gym, fünf Bilder mit der gleichen Pose, Nacktbilder oder andere obszöne Bilder, „ich bin Instamodel“-Bilder, extra für Tinder geshootete Bilder, Bilder mit einem Spruch oder Bilder, die dir gar nicht ähnlich sehen.

Tinder-Bio

Neben den Bildern ist auch die Tinder-Bio das, was gleich ins Auge springt und über ein Match entscheiden kann. Denke dir dafür einen Spruch aus, der gerade in die Jahreszeit passt, witzig und charmant ist oder auch zu einem deiner Bilder passt.

Halte dabei von folgenden Dingen eher Abstand: aktuelle Geschehnisse (Hallo Klopapierhamsterkäufe und Quarantäne), proletische Aussagen, zu viele Emojis, einer Auflistung (all) deiner Hobbys, zu lange lyrische Texte oder sonstige ausgelutschte Sprüche, deine Größe und Gewicht, dass du auf Sarkasmus und schwarzen Humor stehst, dein Uber-Ranking oder deiner achso großen Liebe fürs Reisen.

Tinder Tipps für Männer

Obwohl Tinder eine rein oberflächliche Plattform ist und Anfangs alles online stattfindet, gilt es trotzdem ein paar Dinge nicht zu vergessen. Man verliert nämlich in dem ganzen Swipe und Match wirrwarr schnell seine Motivation nett zu sein und wird desinteressiert. Aus diesem Grund gibt es noch ein paar Tipps, falls du es zu einem Match geschafft hast.

Tinder ist nicht Media-Shop. Also versprich nichts was du eh nicht halten kannst. Früher oder später kommt sowieso die Wahrheit ans Licht.

Behalte den Anstand bei, der dir von deinen Eltern beigebracht wurde.

Wenn man dir am gleichen Tag mal nicht zurückschreiben sollte, drehe nicht gleich durch. Dein Match hat auch noch außerhalb von Tinder ein Leben.

Ghoste nicht, dann wirst auch du nicht geghosted (meistens zumindest).

Gehe nicht beim ersten Date davon aus, dass dein Match und du im Bett landen.

Falls du mal geghosted wirst, werde nicht launisch und spame dein Match mit Flüchen oder andern Schimpfwörtern voll. Life goes on – so do you. Und apropos. Der nächste Ghost steht eh schon gleich um die Ecke.

Eines steht fest. Gifs sind mega cool, aber spam dein Match damit nicht voll.

#bepoised

Leave a Reply

*