Instagram header

Abnehmen FOOD

Intermittierendes Fasten nach der 16/8 Methode

5. April 2020
Intermittierendes Fasten 16/8

Intermittierendes Fasten (oder auch Intervallfasten) ist eine Fastenart, bei der nur in einem bestimmten Zeitfenster gegessen werden darf. Diese Art des Fastens geht zurück bis hin zur Entwicklungsgeschichte des Menschen, in der es normal war Nahrungspausen zu haben und aus den eigenen Energiespeichern mehrere Tage zu überleben.

Auch im 21. Jahrhundert erlangt diese Form des Fastens immer mehr Anhänger. Eine beliebte Form des Intermittierenden Fastens ist die 16/8 Methode, bei der man in einem Zeitfenster von 8 Stunden essen darf und 16 Stunden auf das Essen verzichten muss. Aber keine Angst vor den 16 Stunden Fasten. In diese Zeit fällt nämlich auch die Schlafenszeit mit rein.

Die 16/8 Methode

Die Spielregeln für Intermittierendes Fasten nach der 16/8 Methode sind unkompliziert. Es braucht keine komplexen Ernährungspläne und kein Kalorienzählen. Außerdem gibt es keine Einschränkung bei Nahrungsmittel.

Was aber wichtig ist, sind die 16 Stunden Fasten. In dieser Zeit darf nichts, nada, niente gegessen werden. Nur die Konsumation von Flüssigkeit in Form von schwarzem Kaffee, ungesüßten Tee oder Wasser ist erlaubt.

In der 8 Stunden Essens-Phase darf dann gegessen werden. Dabei sollte man aber nicht durchgehend 8 Stunden essen, sondern sich auf drei fixe und ausgewogene Mahlzeiten reduzieren.

Dein Fastentag kann zum Beispiel so aussehen

Dein Frühstück nimmst du um 10:30 Uhr zu dir, dein Mittagessen um 14:00 Uhr und dein Abendessen um 18:00 Uhr. Ab 18:30 darfst du dann keine Nahrung mehr zu dir nehmen, sondern nur noch Flüssigkeit. Hier beginnt nämlich deine 16 stündige Fastenzeit, bis du um 10:30 Uhr wieder ein Frühstück zu dir nehmen kannst.

Je nach Typ kannst du dir deine Fastenzeit selber aussuchen. Du kannst zum Beispiel auch deine erste Mahlzeit um 13:00 Uhr und deine letzte Mahlzeit vor 21:00 Uhr zu dir nehmen. Wie du gerade lustig bist und wie es in deinen Alltag am besten reinpasst.

Was ist zu beachten

Achte auf eine ausgewogene Ernährung! Iss in diesen 8 Stunden nicht zu wenig aber auch nicht zu viel.

Achte auf ausreichend Schlaf! Schlaf ist für deinen Körper wichtig! Pro Nacht sollten es etwa 7 bis 8 Stunden an Schlaf sein.

Achte auf deinen Wasserhaushalt! Nimm über den Tag verteilt mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu dir (am besten Wasser).

Betreibe während der 16/8 Methode Sport und bewege dich! Dazu zählt auch die Benutzung von Treppen statt Lift.

Falls du nicht gleich Ergebnisse sehen solltest, gib nicht auf, sondern bleib dran! Dein Körper braucht womöglich etwas länger, um auf die Umstellung zu reagieren.

Welche Vorteile und Nachteile hat Intermittierendes Fasten 16/8

+ Die Hälfte der Fastenzeit fällt in die Schlafenszeit.

+ Ist gut für das Herz-Kreislauf-System.

+ Fördert den Gewichtsverlust und reduziert vor allem das unbeliebte/ungesunde Bauchfett.

+ Verbessert Blutzucker-Werte und Stoffwechsel.

+ Schützt vor Schädigungen des Immunsystems.

+ Positive Auswirkung auf das Aussehen und Gewinn eines ästhetischen Körpers.

– Die anfängliche Umstellung kann in den ersten Tagen zu verminderter Leistungsfähigkeit, Nervosität oder Stimmungsschwankungen

– Heißhungerattacken

#bepoised

    Leave a Reply

    *