Instagram header

FITNESS

Burpee Challenge

28. März 2021
Burpee Challenge

„Was passiert mit meinem Körper, wenn ich über einen Zeitraum von 31 Tagen, jeden Tag hundert Burpees mache?“. Diese Frage stellte ich mir, nachdem ich ein Video auf den Sozialen Netzwerken gesehen habe, in dem ein Typ genau das gemacht hat. Das Ergebnis in diesem Video war so eindrucksvoll, dass es mich motiviert hat, die Burpee Challenge auch zu machen.

Nach 31 Tagen ist es nun soweit. Ich habe die Challenge beendet und kann nun sagen, ob die ganzen Burpees etwas gebracht haben, oder auch nicht. 

Bevor es aber zu dem Ergebnis geht, ist es wichtig zu wissen, wie ein Burpee richtig gemacht wird.

Burpee

Entweder man liebt sie oder man hasst sie – dazwischen gibt es nichts. Doch egal auf welcher Seite man steht, Burpees gehören zu den effektivsten Eigengewichtsübungen, die es gibt. Sie trainieren nicht nur den ganzen Körper, sondern sind auch eine super Übung für die Fettverbrennung und gut für das Herz-Kreislauf-System.

Ausführung

*Da ein Burpee sehr dynamisch ist und speziell die Gelenke belastet, ist es wichtig, sich immer gut aufzuwärmen, um Verletzungen vorzubeugen.

Im Grunde genommen ist ein Burpee eine Kombination aus Liegestütz, Squat und Strecksprung. Diese Übungen werden nacheinander in einer fließenden Bewegung ausgeführt.

Die Ausgangsposition ist ein hüftbreiter Stand. Anschließend machst du einen Squat, begibst dich dann in die High-Plank-Position und machst einen Liegestütz (wenn es zu schwer ist, darf die Brust den Boden kurz berühren). Nun drückst du dich wieder hoch, gibst die Beine nach vor, begibst dich in Squat-Position und machst zum Schluss einen Strecksprung.

Erklärvideo

Burpee Challenge Ergebnis

Zugegeben. Die Burpee Challenge ist schon hart und ich hatte, um ehrlich zu sein, nicht immer Lust die 100 Burpees zu machen – vor allem an Tagen, an denen ich verkatert war. Dennoch finde ich, dass man eine körperliche Veränderung spürt und auch sieht.

Zum einen haben sich die Burpees auf die Schulter, die Brust und den Rücken ausgewirkt und zum anderen hat sich das körperliche Wohlbefinden durch die Burpees verbessert. Kein Keuchen mehr beim Treppensteigen, eine solide Grundkondition und eine neue Routine wurde dadurch aufgebaut.

Tipps für die Burpee Challenge

Du musst die 100 Burpees nicht direkt am Stück machen. Ich meine, cool wenn du es schaffst, aber es ist absolut kein muss. Am besten teilst du sie auf. Ich habe mir sie in fünfmal 20 Burpees, mit jeweils einer Minute Pause dazwischen aufgeteilt.

Schreibe dir während dem Training auf, wie viel Burpees du schon gemacht hast. Ich habe dazu immer fünf Striche gemacht. Ein Strich galt für 20 Burpees.

Trage für die Burpees am besten Schuhe (Lauf- oder Hallenschuhe). Glaube mir, es ist nicht angenehm Burpees Barfuss zu machen.

  • Reply
    Jahn von Fitvolution
    1. April 2021 at 21:45

    Hi,
    Burpees.. wurde bei meinen Kunden schonmal als Unwort des Jahres gekennzeichnet.. was ich persönlich absolut nicht nachvollziehe n kann…denn ich liebe sie! Also nicht nur die Burpees sondern vor allem auch ihren Effekt.
    Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die nächste Burpee Challenge!
    Sag mal Bescheid wenn du mal wieder von einer hörst 🙂

    LG Jahn

    • Reply
      J
      2. April 2021 at 12:06

      Hey Jahn,

      ich bin auch ein Fan von Burpees! Vor allem in Kombination gibt die Übung ein richtig feines hiit Training ab.
      Sobald ich eine coole Challenge höre, gebe ich dir auf jeden Fall bescheid – könnten sie dann auch gemeinsam machen. 🙂

      LG aus Wien, Joe

Leave a Reply

*