Instagram header

LIFE

Männer und Frauendinge

31. Januar 2021
Männer und Frauendinge

Für Männer gibt es immer noch viele Themen, über die der Mantel des Schweigens gehängt wird. Themen, die in der Frauenwelt komplett der Normalität angehören, aber in der Männerwelt angeblich keinen Platz haben.

Doch auch Männer sollten über diese bestimmten Themen sprechen können. Das ein oder andere für sich entdecken und sich damit auseinandersetzen dürfen – ganz ohne schlechtem Gewissen!

Aus diesem Grund wird es mal Zeit diesen Themen etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Sexspielzeug

Eines dieser Themen ist mit Sicherheit das Sexspielzeug für Männer. Denn was bei Frauen schon seit Jahren zur Standardausrüstung gehört, ist bei Männern immer noch ein großes Tabu-Thema.

Dabei gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Hilfsmittel für das Solovergnügen die dem Werkzeug der Frau in nichts nachstehen. Und damit ist nicht die fremde oder die schwache Hand gemeint (if you know).

Ein Produkt sich diesem Thema anzunähern, ist zum Beispiel ein Masturbator – unter anderem mit Vibration erhältlich – oder auch ein Satisfyer. Wichtig dabei ist nur, dass dir der Gebrauch solcher Spielsachen für Erwachsene nicht peinlich sein muss. Probiere es einfach aus. Viel falsch machen kannst du dabei nicht.

Internetseiten, bei denen du Produkte für Männer bestellen kannst, sind zum Beispiel Eis.at oder Amorelie.at

Gesichtsmaske

Auch wenn die Haut bei Männern nicht monatlich hormonell so beansprucht wird wie bei Frauen, macht sie dennoch einiges mit. Pubertät, negative Umwelteinflüsse, Stress oder auch die natürliche Alterung beanspruchen die Haut eines Mannes.

Aus diesem Grund ist es wichtig deiner Gesichtshaut auch mal etwas Gutes zu gönnen. Trage daher mindestens einmal in der Woche eine Maske auf, um diesen Reizen entgegen zu wirken.

Gesichtsmasken bekommst du in allen Drogeriemärkten. Es gibt dabei Crememasken, Peel of-Masken oder Tuchmasken die auf die Haut aufgetragen bzw. aufgelegt werden können.

Make Up

Dabei ist aber nicht unbedingt das Auftragen von Rouge, Foundation oder Lippenstift gemeint, sondern eher Make Up, mit dem man kleine Makel ausgleichen kann.

Wie zum Beispiel Augenringe. Du kannst sie zwar nie komplett abdecken (das würde nämlich unnatürlich aussehen und außerdem sind Augenringe Zeichen großer Taten), doch mit einem Concealer bekommst du sie zumindest besser in den Griff.

Wichtig beim Auftragen von Make Up ist: Übertreibe es nicht und schminke dich, bevor du ins Bett gehst, auch wieder ab.

Haarentfernung

Ok. Fair Enough. Ein Mann ist schon gut damit bedient, sich nicht wöchentlich die Haare an den Beinen rasieren zu „müssen“. Aber es gibt dennoch stellen, die auch ein Mann gerne Haarlos hätte. Wie den Rücken, die Schultern oder auch zwischen den Augen (Monobrow alert!?).

Und weil man sich so schlecht den Rücken selber rasieren kann und sich womöglich keine unförmigen Augenbrauen wünscht, sollte es auch in der Männerwelt ganz normal sein, in ein Kosmetikstudio zu gehen, um eine dauerhaften Haarentfernung durchzuführen, sich die Haare zupfen oder wachsen* zu lassen.

*Wobei wachsen lassen gar nicht mal so angenehm ist.

Maniküre / Pediküre

Die Nägel an Fingern und Zehen müssen auch als Mann nicht abgekaut und weggespuckt werden. Es gibt nämlich Orte, an denen man deine Finger- und Zehennägel ganz professionell zurechtschneidet und in Form bringt.

Ähnlich wie der Gang zu einem Kosmetikstudio, steht nämlich auch der Besuch bei einem Maniküre- oder Pediküre-Studio für einen Mann jederzeit offen.

Wenn du deine Finger-, und Zehennägel doch lieber zu Hause machen willst, gibt es dafür Maniküre- und Pediküresets, die du dir kaufen kannst. Mit ein bisschen Übung klappt das dann auch ganz gut.

    Leave a Reply

    *