Instagram

Lifestyle

Student Life-Hacks

8. Februar 2017
Life-Hack

Mittlerweile komme ich mir schon fast wie ein „richtiger Sportler“ vor (musste gerade selber schmunzeln, als ich das schrieb). Jeden Tag stehe ich in den Laufschuhen oder betreibe sonstigen Sport und ernähre mich nebenbei auch gesund – ich kann es selber noch kaum fassen. Denn eigentlich bin ich weiterhin nur Student. Ein Student, der bei fast jeder Kleinigkeit die Eltern um Rat fragt (vor allem wenn es sich um den Haushalt oder Erkältungen handelt), der sich tagelang von Nudeln mit Pesto ernährt, der trotz vier gestellten Weckern doch noch verschläft, der aus Versehen eine ganze Staffel anstatt einer Folge anschaut und der, der bei der ein oder anderen Abgabe für die Uni bis zu der Schlussminute wartet. Ein ganz normaler Student halt. 😉

Doch ich wäre ja nicht Student, wenn ich mir nicht auch zu Helfen wüsste (den Rat von den Eltern einzuholen, ist ja quasi Eigenständigkeit). Helfen im Sinne von minimaler Aufwand – maximaler Erfolg. Aus diesem Grund bin ich immer offen für sogenannte Life-Hacks, die mir meinen Alltag ein wenig erleichtern. Egal wie einfach oder blöde es aussieht.

If it´s stupid, but it works, it isn´t stupid!

Aus diesem Grund stelle ich euch heute meine Top Life-Hacks vor, die in meinem „Haushalt“ auch des Öfteren angewandt werden oder, die ich einfach so klasse finde.

Orangenkerze

Vor allem in kleineren Wohnungen sind Kerzen ein Muss. Kochgerüche oder sonstige Gerüche werden so gut wie neutralisiert, sodass ein Lüften besonders bei kalten Temperaturen weg fällt. Doch was tun, wenn die Familienpackung Ikea-Kerzen mal aus ist? Kein Problem – falls man eine Orange zu Hause hat. 😉

Ganz einfach, man teilt die Orange in zwei Teile und nimmt das Fruchtfleisch heraus, sodass nur noch der „Strunk“ übrig bleibt. Anschließend füllt man die leere Orangenhälfte mit Olivenöl und zündet den Strunk mit einem Feuerzeug an. Dies kann einige Momente dauern, doch dafür brennt die Kerze überraschend lange und riecht nebenbei auch noch gut.

life-hack

Bügelzwilling

Kennt ihr das, wenn ihr so viele Hemden in eurem Kasten habt, dass ihr 2-3 auf einen Bügel hängen müsst, weil ihr an eurer Kleiderstange keinen Platz habt? Mir geht es auf jeden Fall so und dafür gibt es einen einfachen Trick. Ihr behaltet einfach den Öffnungsring einer Bierdose (da findet ihr sicher eine Büchse 😉 ) und hängt ihn an einen anderen Bügel dran. So ergibt sich eine Art Anhänger, an dem man einen zweiten Bügel einhängen kann.

life-hack

Bürstenraster

Dieser Schmäh ist gerade wenn ihr einen oder mehrere Mitbewohner habt sehr nützlich. Besonders wenn ihr einen gemeinsamen Zahnbürstenbecher habt. Dazu benötigt man einfach ein paar Gummibänder und schon wird ein unangenehmes Borstenberühren vermieden.

life-hack

Duales Aufwärmen

Ich hasse warten. Vor allem auf Essen. Ich wünsche mir Essen heiß, schnell und am liebsten direkt vom Teller in meinen Rachen geschoben. Deshalb habe ich eine Mikrowelle, die mir mein Essen schnell aufwärmt. Zumindest wenn ich nur einen Teller zum Aufwärmen habe. Es vergingen nämlich einige Speisen mit einem kalten und heißen Teller, bis ich diesen einfachen Life-Hack gefunden habe.

Somit wurde mein Wunsch fast vollkommen erfüllt. Bis auf das Thema mit dem Rachen. 😀

life-hack

Bier kühlen

Jeder kennt es, warmes Dosenbier am besten für 15 Minuten in das Gefrierfach und gut ist. Doch was ist, wenn man die Dose über Nacht im Gefrierfach vergisst? Ja genau, das Bier dehnt sich in der Dose aus und bringt sie zum „explodieren“. Perfekt wenn man das am nächsten Tag im verkaterten Zustand entdeckt und wegputzen muss. Sicherer ist es daher, wenn man die Dose in mit kaltem Wasser getränkte Küchenrolle umwickelt und für fünf Minuten in den Kühlschrank stellt. Geht schneller und man beugt dem lästigen „Ouuh-Mann-Moment“ vor.

life-hack

Dampf-Hemd

Nein, mit Dampf ist hier nicht ein durch Alkohol verschuldeter Zustand gemeint, sondern der beim warmen Duschen entstandene Wasserdampf. Wenn man keine Zeit mehr zum Bügeln hat oder gar kein Bügeleisen besitzt, kann man das Hemd einfach während dem Duschen ins Badezimmer hängen. Der dabei entstehende Dampf sorgt dafür, dass sich das Hemd glättet. Zwar nicht so perfekt glatt wie nach dem Bügeln aber besser als davor wird es.

Flugmodus

Dieser Tipp hat mir schon so einige Minuten in meinem Leben erspart. Falls der Akku von eurem Smartphone wieder einmal fast leer ist und ihr nur noch 15 Minuten zum Aufladen habt, schaltet einfach den Flugmodus ein. Dies füllt den Akku um das Vielfache schneller auf.

Das waren ein paar meiner Life-Hacks, welche einen dauerhaften Platz in meinem Alltag gefunden haben. Ich hoffe, sie helfen euch so gut wie mir.

Sie sind auf jeden Fall Fitnap approved.

Bis dahin,

J

  • Reply
    Poli
    9. Februar 2017 at 22:23

    Tja, Ideen muss man haben 🙂 Echt mal sehr geil 🙂 Mit am herausragendsten finde ich persönlich ja den Bügelzwilling, da ich als Mann im Kleiderschrank nicht wirklich das Sagen habe 🙂 Meine Frau besetzt ungefähr 80% des Schranks 🙂 Da muss man echt erfinderisch werden. Merke ich mir !!

    Grüße Poli

    • Reply
      J
      11. Februar 2017 at 14:07

      Freut uns, dass wir helfen können! 😉
      Ja, der Kleiderschrank ist meist eine Grauzone für uns Männer. 😉 Da hilft dieser Schmäh ganz gut.
      Gruß, J

  • Reply
    Poli
    11. Februar 2017 at 19:32

    Haha :)) Dieser Schmäh 🙂 Grauzone klingt nach meinem Teil des Schranks 😉

Leave a Reply

*

Instagram