Instagram

Sport

Projekt Marathon – März

16. März 2017
Projekt Marathon

Noch knapp fünf Wochen, dann ist es endlich soweit. Am 23.4. öffnet die Stadt Wien wieder ihre Pforten und lädt zum mittlerweile 34. Vienna City Marathon ein. Unter den Augen tausender tobender Schaulustiger, laufen Laufbegeisterte aus aller Welt durch die atemberaubende Kulisse Wiens, um am Ende, ihre Medaille zu bekommen und ihr ganz persönliches Ziel zu erreichen.

Auch T und ich sind an diesem Tag am Start, um die 42,195 km abzulaufen.
Meter um Meter, Schweiß um Schweiß und (wir hoffen es zwar nicht) Krampf um Krampf werden wir versuchen das Ziel, innerhalb unserer vorgegebenen Zeit zu erreichen. Aus diesem Grund stecken wir auch mitten in der Vorbereitung dazu und berichten seit Januar über die Fortschritte unseres Projektes. Nun – wir können es selber kaum fassen – kommt auch schon der zweitletzte Bericht über unser Vorhaben und der hat es wirklich in sich.

T-5 Wochen

Ich schreibe ganz bewusst den Countdown nicht ganz am Schluss, sodass man (wir) ihn ja nicht überlesen kann. Denn zwischen dem Bericht vom Februar und dem heutigen Tag, hat sich einiges getan. Nämlich nichts. Und mit nichts, meine ich auch nichts. Ich weiß nicht warum aber in den letzten Tagen vielen T und ich in ein tiefes, lauffreies Loch und können uns nur sehr schwer motivieren um die Laufschuhe wieder zu schnüren. Dabei waren wir uns auch nicht einmal zu schade die billigsten Ausreden zu benutzen. „Ich muss arbeiten.“, „Ich habe Uni.“, „Ich bin ein bisschen erkältet.“, „Ich muss lernen.“, sind nur ein paar von den vielen Phrasen, mit denen wir unser Gewissen ausgetrickst haben. Peinlich sowas…

Projekt Marathon

Deshalb, ja, und nur deshalb, gilt der März-Beitrag als Weckruf von J und T an T und J! Ein Weckruf um wieder mehr laufen zu gehen, um heimliches Bier trinken zu unterlassen (das geht zur Abwechslung nur an mich. T ist noch sauber), um die Ernährung wieder gesünder zu gestalten und ein Weckruf um sich klar zu machen, dass der Marathon nur noch 38 Tage entfernt ist.

J

  • Reply
    Steffi
    16. März 2017 at 20:32

    Ich glaub, bei so einem ambitionierten Vorhaben darf man mal einen Durchhänger haben. Dann könnt Ihr jetzt zum Schluss Vollgas geben :-)! Viel Erfolg und Spaß!
    Steffi von keepcalmandblogforfun

    • Reply
      J
      17. März 2017 at 13:24

      Hey Steffi!
      Ja aber der sogenannte Durchhäger hat bei uns ein bisschen die Angst geschürt^^
      Trotzdem, danke für die aufmunternden Worte! 🙂
      Gruß, J

  • Reply
    Martin
    17. März 2017 at 19:08

    RUN!

Leave a Reply

*

Instagram