Sport

Projekt Marathon – April

running fitnap

Hört ihr dieses Geräusch? Nein? Gut, denn das ist sie, die Ruhe vor dem Sturm. 😉 Nach über 3 Monaten Vorbereitungszeit neigt sich unser Marathon Countdown mit rasantem Tempo dem Ende zu. Heute zeigt er nicht einmal mehr eine Woche an, bereits diesen Sonntag ist es soweit.

Prokrastinaton at its finest

In den letzten Wochen der Vorbereitung hat man wieder mal ganz gut gemerkt, dass wir das studentische Denken und Handeln sehr tief verinnerlicht haben. Wie das rechtzeitige Lernen vor einer Prüfung, haben wir die langen Trainingsläufe mit den Worten „wir haben ja eh noch so viel Zeit“ oder ähnlichen Klassikern, vor uns hergeschoben. Als uns dann irgendwann vor ca 2 Wochen bewusst wurde, dass es doch nicht mehr so viel Zeit bis zum Tag X ist, hat uns die Panik gepackt. So wurden in den letzten Wochen noch ein paar 20km+ Läufe in den Trainingsplan eingebaut und ich habe zumindest einmal einen Lauf über 30km absolviert.

Mein Zustand während und nach diesem knapp 32km Lauf war nicht gerade förderlich um die kurzfristig auftretenden Versagensängste zu beseitigen. J, der naive Narr, 😀 hat sich deshalb sicherheitshalber dazu entschlossen erst gar keinen langen Trainingslauf zu absolvieren.

Somit gehen wir am Sonntag beim Marathon ohne wirklich perfekte Vorbereitung und dem riesigen Selbstvertrauen an den Start. Aber die Tatsache, dass ich schon unzählige Prüfungen mit Halbwissen und mangelnder Vorbereitung geschafft habe, gibt mir Hoffnung. Ich bin quasi Experte darin, aus wenig viel herauszuholen. 😀

Rückblickend haben wir über die gesamte Vorbereitungszeit bei weitem nicht das Laufpensum absolviert, welches wir uns vorgenommen haben. Aber wir sind dennoch mehr oder weniger konstant in Bewegung geblieben und können durchaus behaupten körperlich fit wie wahrscheinlich noch nie zu sein. Die langen Läufe hätten natürlich viel früher und öfter stattfinden müsse, aber gut das „nap“ in Fitnap existiert nicht ohne Grund. 😉

Die letzten Tage vor dem Marathon

In der letzten Woche steht für uns jetzt in erster Linie Regeneration auf dem Programm. Nach den kräftezehrenden letzten Trainingseinheiten, geben wir nun dem Körper Zeit sich optimal zu erholen und neue Energie zu tanken. Unterstützt wird dieser Prozess natürlich durch ordentliches Carboloading.

running fitnap

Laufmäßig gibt es für uns am Dienstagabend noch einen lockeren 5km Lauf (einen Trainingslauf für den Vienna Uni Run, den wir gemeinsam mit den Veranstaltern durchführen), sowie am Samstagvormittag einen kurzen Aktivierungslauf um die Muskulatur in Schwung zu bringen.

Wir wünschen allen die ebenfalls an den Start gehen, ein gutes und erfolgreiches Rennen. Alle die nicht am Start sind, sind hoffentlich an der Rennstrecke und feuern uns an – wir können jede Art von Unterstützung gebrauchen. 😉 Drückt uns die Daumen und eine schöne Woche euch allen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*