Instagram

Sport

Motivation bei kaltem Wetter

29. Oktober 2016
motivation

Gerade während der Winterzeit, in der die kalten Temperaturen zu einem Verbleib in den eigenen vier Wänden verführen, fällt es den meisten schwer, die Laufschuhe zu schnüren und den ein oder anderen Kilometer abzulaufen. Um ehrlich zu sein, fällt es während dieser Zeit auch mir schwer regelmäßig Sport zu betreiben. Vor allem wenn der erste Schnee fällt, verspüre ich eine richtige Abneigung gegen Bewegung oder sogar aus dem Haus zu gehen.

Nun gut, Schnee liegt hier noch weit und breit keiner aber dafür ist es schon richtig kalt. So kalt, dass ich mich am liebsten unter 2-3 Decken verkriechen und mehrere Staffeln von meiner Lieblingsserie anschauen möchte. Um trotzdem meine Trainingseinheiten abzuschließen bzw. anzufangen, brauche ich daher einen ordentlichen Schub Motivation. Diesen Schub hole ich mir von der richtigen Musik.

Ich weiß nicht wieso aber ich kann nur mit Musik in den Ohren weite Strecken laufen. Sie motiviert mich anzufangen und weiterzumachen. Sie beeinflusst meine Geschwindigkeit und meine Laune beim Laufen. Damit diese Motivationshilfe aber nicht zu schnell ihre Wirkung verliert, achte ich immer darauf, dass ich meine Playlist nach ein paar Trainingseinheiten verändere. Das heißt, ich füge einfach immer wieder neue Lieder hinzu und werfe die Alten raus. Somit fällt das ständige hin und her switchen zwischen den Liedern völlig weg.

Musik-Playlist

musikpl

 

Neben einer guten und variablen Playlist, höre ich bei meinen Laufeinheiten auch regelmäßig Hörbücher an. Perfekt für so lesefaule Menschen wie ich einer bin. T und ich haben ein Abo (für 9,95€ im Monat) bei Audible abgeschlossen. Somit haben wir Zugriff auf ein Hörbuch pro Monat und können dies auch jederzeit (sogar offline) anhören.

Bei den Hörbüchern ist es aber schon ein bisschen schwieriger das Richtige auszusuchen. Klar spielt die Geschichte eine Rolle bei der Auswahl aber noch wichtiger ist, meiner Meinung nach, der Erzähler. Er muss die Geschichte so erzählen, als ob man direkt dabei wäre und dies am besten ohne laut Luft zu holen. Denn wenn du während dem Laufen ständig jemanden hast, der dir ins Ohr atmet, kriegst du einen Anfall. 😀 Falls man aber das richtige Hörbuch ausgewählt hat, kann man es bis zu der nächsten Laufeinheit gar nicht mehr erwarten, um endlich wieder weiter zu hören.

Audible-Playlist

audiblpl

 

J

    Leave a Reply

    *

    Instagram