Folge mir auf Instagram

Lifestyle

Lieblingsrestaurants in Wien

18. Januar 2017
Wild

Es mag zwar momentan, in Zeiten von gesunder Ernährung, Alkoholabstinenz und Marathonvorbereitung nicht gerade perfekt zu meinem Leben passen, nichtsdestotrotz möchte ich euch gerne mal meine Lieblingsrestaurants in Wien vorstellen. Denn jeder der mich kennt weiß, ich liebe (gutes) Essen über alles!

Ich koche zwar auch selber sehr gerne, weil es mir Spaß macht neue Sachen auszuprobieren und ich gerne weiß, was genau auf meinem Teller landet. Aber gerade wenn es um die Zubereitung von sehr aufwändigen Gerichten geht, ziehe ich es aus Bequemlichkeit doch des Öfteren vor, mich in Restaurants bekochen zu lassen. Und abgesehen davon, hasse ich es die Küche nach dem Kochen von dem Chaos, welches ich leider selbst bei den kleinsten Arbeiten hinterlasse, zu befreien.

In Wien gibt es zum Glück eine riesige Auswahl an Restaurants. Und auch die Vielfalt der Gastroszene überrascht mich immer wieder aufs Neue. Doch trotz beinahe unbegrenzten Möglichkeiten, gibt es ein paar Restaurants in die es mich immer wieder zieht.

Hier sind sie, meine Lieblings Restaurants in Wien:

DOTS

Ich bin ein riesen Sushi Fan und gleichzeitig sehr kritisch was die Qualität von Fisch und Meeresfrüchten angeht. Deshalb weiß ich genau, wie schwierig es ist wirklich gutes Sushi zu bekommen. Das vermutlich beste Sushi der Stadt gibt es meiner Meinung nach definitiv im DOTS auf der Mariahilfer Straße oder in der zweiten „Filiale“ in Döbling. Die Qualität die das DOTS bietet hat allerdings auch ihren Preis. Deshalb gönne ich mir nur von Zeit zu Zeit einen Besuch im Sushi-Himmel. 😉

DAS AUGUSTIN

Vor ein paar Jahren war das Augustin noch eher ein Geheimtipp. Und da ich ganz in der Nähe wohne, waren meine Besuche meist spontan. Leider ist es mittlerweile aber sehr schwierig überhaupt einen Tisch zu bekommen. Im Augustin gibt es eine sehr spezielle Karte, auf der von Burger über gutbürgerliche Gerichte bis hin zu veganen Speisen fast alles zu finden ist. Und das beste daran: es schmeckt alles wirklich gut und ist auch preislich absolut in Ordnung. Auch die veganen Gerichte kann ich weiterempfehlen, obwohl ich hier besonders skeptisch bin. 😉 Highlight im Sommer: der Gastgarten im Innenhof!

KENT

Wie auch das Augustin hat das Kent auf der Märzstraße den großen Vorteil in wenigen Gehminuten von meiner Wohnung aus erreichbar zu sein. Vermutlich lande ich deshalb so oft dort. Anfangs habe ich meistens nur schnell einen Snack zum mitnehmen vom Kent geholt (Kalbs Dürüm ist der Hammer!!!). Aber nach und nach habe ich mich dann auch im Lokal an die „richtigen“ Hauptspeisen gewagt und habe es bisher noch nicht bereut. Tipp: das Frühstücksbuffet am Wochenende ist genial und vor allem sehr preiswert.

Türkisch

RINDERWAHN

Es dürfte mittlerweile bekannt sein, dass ich eine kleine Schwäche für Burger habe. 😉 Aus diesem Grund habe ich wahrscheinlich auch schon so ziemlich jeden Burgerladen der Stadt getestet. Es gibt viele die ich als gut bezeichnen würde und mindestens genauso viele die ich nicht empfehlen würde. Aber die Burger im Rinderwahn sind meiner Meinung nach wirklich sensationell! Die Burger sind zwar im Vergleich ein bisschen teurer als viele ihrer Artgenossen, aufgrund der Fleischqualität ist das aber auf jeden Fall gerechtfertigt. Unbedingt ausprobieren und reservieren nicht vergessen.

Ich könnte diese Liste sicher noch ein bisschen erweitern, aber ich würde sagen das reicht fürs erste. 😉 Wie ihr seht sind die Restaurants in allen Kategorien gut vertreten, von asiatisch über türkisch, bis hin zu Burger und einer tollen Hipsterbude bin ich gut versorgt. Was mir allerdings in meiner Liste leider noch fehlt: ein guter Italiener. Ich liebe die italienische Küche, und habe auch schon sehr viele italienische Restaurants in Wien getestet. Es gibt viele gute, aber bisher leider keinen sehr guten Italiener für mich. Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl – Tipps erwünscht! 😀

T

    Leave a Reply

    *