Folge mir auf Instagram

Sport

Laufen in der Stadt

17. Juli 2017
Laufen in der Stadt

Es kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen. Aber knapp drei Monate ist es schon her, als T und ich beim Vienna City Marathon am Start waren und dort unser Debut in der Königsdisziplin gaben. In diesen drei Monaten gönnten wir uns ein bisschen Ruhe, das ein oder andere Bier und Zeit um die Füße hochzulegen – Urlaub quasi.

Doch nun ist es wieder soweit. Der Ernst des Läuferlebens hat mich wieder voll im Griff, denn ich bereite mich gerade für den 11. Sparkasse 3-Länder-Marathon am Bodensee vor. Aus diesem Grund heißt es wieder: viel laufen, gesund ernähren und den Alkoholkonsum zu reduzieren. Denn dieses Mal möchte ich mein Ziel von unter 4h erreichen – vor allem, weil es sich ja um meinen „Heimat“-Marathon handelt.

Laufen in der Stadt

Obwohl die Vorbereitungszeit zum Vienna City Marathon gar nicht Mal so lange her ist und es eigentlich das gleiche Prozedere ist, finde ich mich wieder auf ein Neues umzingelt von Fragen und ungläubigen Augen in unserem Stammpub wieder. Dabei kommen immer wieder zwei Fragen auf. „Warum tust du dir das schon wieder an“ (auf diese Frage kenne ich die Antwort allerdings selbst nicht) und „Wo gehst du hier in Wien eigentlich immer Laufen?“.

Unzählige Ampeln, Kreuzungen und entgegenkommende Fußgänger sind nur einige Hindernisse, die dir als Läufer in einer Großstadt begegnen werden – was mich anfangs auch sehr gestört hat. Angesichts dieser Tatsachen ist die oben gestellte Frage auch gar nicht so verwunderlich. Aus diesem Grund handelt dieser Beitrag auch um meine (und auch T´s) Liebligsstrecke hier in Wien.

Schlosspark Schönbrunn

In unserem Instagram-Feed ist dieser Ort schon seit der ersten Stunde ein fester Bestandteil und aus unseren Trainingseinheiten ist diese Strecke nicht mehr wegzudenken.

Laufen in der Stadt

Egal ob im Winter oder im Sommer, der Schlosspark bietet für Läufer ideale Verhältnisse sich auszupowern. Sogar Intervallläufe sind durch die in Reih und Glied gepflanzten Bäume möglich. Und der Aufstieg zur Gloriette bietet den perfekten Lauf mit Steigung. Wasserhähne und WC´s gibt es auch an fast jeder Ecke und nach dem Lauf kann man einen Sprung in den Zoo schauen. 😉 Der einzige Nachteil an unserer Lieblingsstrecke ist, dass dich einige Touristen gerne mal als Model „missbrauchen“ und während du läufst Fotos von dir schießen (vielleicht liegt das aber auch daran, dass T und ich so wahnsinnig gut aussehen – oder so 😉 ).

Womöglich sehen wir ja den ein oder anderen mal bei einem Lauf im Schlosspark. Wir würden uns freuen!

Merken

    Leave a Reply

    *